Schatten oben
 

Im Rahmen einer von Ricardo Sotomaior Karam organisierten Vortragsreihe Rethinking Physics im Niels-Bohr-Institut in Kopenhagen wurde im ersten Vortrag der Karlsruher Physikkurs vorgestellt.
Zwei weitere Vorträge werden gehalten von Andrea diSessa von der Berkeley School of Education (Momentum flow as an Alternative Perspective on Elementary Mechanics) und Manoel Robilotta von der Universität São Paolo (Intelectual Tension and Physics Teaching).
In einer Sitzung mit diSessa und Karam wurde darüber diskutiert, wie es möglich ist, dass Wissenschaftler in ihrem eigenen Spezialgebiet erfolgreich sind, obwohl sie wissenschafttheoretisch einem naiven Realismus anhängen. DiSessa prägte in diesem Zusammenhang den Begriff „epistemological immaturity“.

Außerdem wurde auf Einladung der Danish Society for the History of Science in einem Vortrag über die DPG-Attacke gegen den Karlsruher Physikkurs berichtet.

   
diSessa und Herrmann

Andrea diSessa und Friedrich Herrmann, die 1980 die Impulsströme für die Schule entdeckten.

Karam,

Ricardo Karam, Friedrich Herrmann, Fabiana Kneubil und Manoel Robilotta im berühmten Auditorio A des Niels-Bohr-Instituts.

 

 
     
Schatten unten